Private Projekte

"Wunsch und Machbarkeit in Einklang bringen.

Frau Tanja Holzmüller-Schneider hat unsere Bedürfnisse an ein Eigenheim verstanden und mit Ihrem fachlichen Know-How unser Traumhaus maßgeschneidert geplant.

Die Idee war eine Hausform, die in die bestehende Umgebung passt, mit wenig Erschließungsflächen, schlicht und komplex, das war unser Wunsch.  Die kluge Anordnung der Räume ergibt nun einen „öffentlichen“ und einen privaten Teil – großzügig, wo Großzügigkeit gefordert wird und kompakt, wo man sich auf das Wesentliche konzentrieren kann.

Die Position am Grundstück wurde sowohl platzschonend geplant, als auch die Sichtverhältnisse aus den Fenstern entsprechend der Umgebung berücksichtigt.

Die Beratung in Bezug auf das Baumaterial und Ausstattung (Ökologie und Nachhaltigkeit) sowie die Begleitung während der Errichtung war für uns eine sehr große Unterstützung."

 

Jutta Kaar, Christian Weismayr

(H)ausblick- Haus W


Dieser Neubau befindet sich auf einem Grundstück in Hanglage mit wunderbarem Ausblick über das Kamptal. Der besondere Anspruch der Bauherren war, das gesamte Haus barrierefrei nutzen zu können. Durch die umliegende Architekturstruktur ergab sich eine Gebäudehülle, die eine Mischform aus Flachdach und Satteldach ist. Räume, wie Eingang, Schlafzimmer, Büro, Gästezimmer, haben eine Raumhöhe von 250 cm.

Der großzügige Wohn-Koch-Essbereich mit 60 m2 ist bis zum Satteldach nach oben hin geöffnet. Durch die überlegte Anordnung der Räume ist hier ein Haus mit besonderen Ausblicken und Blickachsen entstanden. Die nachhaltige Errichtung in Massivholzweise wird durch eine Photovoltaikanlage unterstützt. Aufgrund der Holzbauweise bieten alle Räume, die großteils unverputzt bleiben, ein ganz besonderes Raumklima.



WINZERHAUs RELOADED - Haus V


Dieses alte Winzerhaus wurde einer Generalsanierung unterzogen. Der Altbestand befindet sich in einer Straße mit geschlossener Bauweise und einem klassischen Hinterhofgarten. Dieser wurde allerdings im Laufe der Jahre komplett mit Nebengebäuden verbaut. Der Wunsch der Bauherrin war, einerseits den Charakter des Altbestandes zu erhalten und andererseits die Wohn- und Gartenebene barrierefrei nutzen zu können.

Das äußere Erscheinungsbild der Fassade blieb nach der Sanierung weitgehend unverändert. Die große Herausforderung war die barrierefreie Ausführung. Der  Altbestand wies, durch große Niveauunterschiede von der Straße bis zum Garten und bauliche Anstückelungen, viele verschiedene Ebenen auf.  Darunter befindet sich ein alter Gewölbekeller, der erhalten bleiben sollte.

 



Aus Alt Mach Neu - haus L


Die Bauherren, welche dieses Einfamilienhaus errichtet haben, wollten nicht nur eine Veränderung des Erscheinungsbildes. Sie wünschten sich eine komplett neue Abfolge der Räume, da die derzeitige Raumaufteilung für sie nicht mehr praktikabel ist.

Wichtig bei der Planung war, eine barrierefreie Nutzung zu ermöglichen. Bei Bedarf soll die Möglichkeit gegeben sein, mit wenig Aufwand eine Einliegerwohnung abzutrennen.



Gartenhaus DELUXE


Bei diesem Gartenhaus sollten mehrere Funktionen verknüpft werden: Stauraum für Gartengeräte, einen windgeschützten Sitzplatz, eine Werkstatt, sowie überdachte Abstellplätze für Räder. 

Das Haus wurde so an der Grundstücksgrenze platziert, dass es auch als Puffer zwischen Garten und Straße dient. Errichtet wurde das Gartenhaus aus Massivholz, welches auf der Außenseite mit Eternitplatten belegt wurde.



Seeblick - Haus e


Dieser Neubau wurde auf einem Grundstück mit Seeblick im Salzkammergut errichtet. Die Bauherren hatten konkrete Vorstellungen, wie sie einzelne Räume nutzen wollten. Die Herausforderung bestand darin, das Ganze zu einem harmonischen, funktionellen Gebäude zusammenzuspielen.

Finalisiert wurde ein Einfamilienhaus, perfekt auf die künftigen Nutzer zugeschnitten, welches ungeahnte Ausblicke auf den naheliegenden See bietet.



Kitchen Love - HAUS SCH


Bei Küchen, die nach Jahren ausgetauscht werden, muss man auf besondere Rahmenbedingungen Rücksicht nehmen. Türen und Raumöffnungen, sowie Fensterhöhen, sind schon vorgegeben und meist nicht ohne erheblichen Aufwand zu verändern.

Die neue Küche, in schlichtem weiß gehalten, wurde hier mit Echtholzeiche kombiniert. Die Platzierung der Geräte ist an den heutigen Standard angepasst. So befinden sich nun Geschirrspüler, Backofen sowie Dampfgarer in angenehmen Arbeitshöhen.